RLboard
Mi, 10. August 2022, 16:54 *
News: Herzlich Willkommen im Forum. Bitte lest unsere Forenregeln im Orakel.
Willkommen. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Foren Übersicht|    zur Homepage|    Live Hören|   Hilfe| Suche| Einloggen| Registrieren|  
Seiten: [1]
  Drucken|  
Autor Thema: Waldtraene - Heidnische Liedkunst  (Gelesen 4754 mal)
Wa-hya
Burgbewohner
***
Offline Offline

Beiträge: 94


ICQ Messenger - 359726456 Yahoo Instant Messenger - wahya89
Profil anzeigen WWW E-Mail
« am: So, 29. Juni 2014, 00:23 »



Zitat
Waldtraene, Knoepfchen und Horda - heidnische Liedkunst aus dem Harz.

Eine kräftige Frauenstimme, unterstützt von tiefem Männergesang und getragen von Flöte, Gitarre und Cister, erzählt aus den längst vergangenen Tagen unserer Vorfahren. "Wir berichten von den Geschichten und Bräuchen unserer Ahnen und tragen mit unserer Musik aktiv zum Erhalt unserer Kultur bei. Wir versuchen alte Werte wiederzubeleben und der heutigen Werte - Umkehrung entgegen zu setzen.

Vertont wird hierbei hauptsächlich die Mythologie, Glaube und Naturspiritualität unserer Vorfahren, den Germanen, den Nordvölkern und Kelten. Doch verweilen wir nicht nur in alten Tagen, sondern setzen die aufgegriffenen Themen aktiv in Bezug zum Neuheidentum."

Dabei stammen die Texte und Melodien bis auf die Ausnahmen "Lied der Walküre" sowie "Nacht der Skalden" - Album "Fern der Wurzel" und "Allfödr" - Album "Heidenblut" aus eigener Feder.

Waldtraene entstand im Sommer 2010 durch Horda und Knoepfchen. Das Projekt wuchs an bereits vorhandenen Texten aus der Feder Hordas, sowie an den vielseitigsten kreativen Ideen, Vorstellungen, Wünschen und Einstellungen, welche nach und nach ihre Umsetzung fanden und finden.

"Auftrittsmöglichkeiten suchten wir zunächst im Freundes- und Familienkreis, sowie auf verschiedensten Mittelaltermärkten in unserer Umgebung.

Zeitgleich widmeten wir uns ersten Aufnahmen für unser Demo "Aufbruch" welches 2010 in Eigenproduktion erschien."

Im Jahr 2011 reihte sich Waldtraene in die Asatru-Klangschmiede ein ( Asatru Klangwerke ) und brachte im Dezember 2012 das Debut-Album "Fern der Wurzel" hervor.

Es entstanden neben zahlreichen Auftritten viele neue Texte und Melodien, welche nun erfolgreich vertont wurden. Das 2 Album mit Namen "Heidenblut" erschien am 17.05.2013.

Aktuell arbeitet Waldtraene im Studio am 3. Album.

Das Zitat stammt von der Homepage von Waldtraene.

Besser hätte ich eine Vorstellung der beiden auch nicht schreiben können (eher schlechter, da ich in Vorstellungen eher schlecht bin ;-))...
Ich habe die beiden bereits vor 2 Jahren im April 2012 bei einem Mittelaltermarkt in Geesthacht kennenlernen dürfen und wir haben uns sofort prima verstanden. Seitdem habe ich die beiden im Jahr 2012 noch 2x auf Mittelaltermärkten begleitet und dann vergangenes Wochenende nach guten 2 Jahren erneut besucht.

Die beiden machen sehr schöne Musik, die zum Teil ganz gut zum Nachdenken anregt. Gut ok, es ist nicht unbedingt jedermanns Sache, eben wegen der Thematik, aber an diejenigen gerichtet, die solche Musik und die Thematik mögen: Hört sie euch einfach mal an und macht euch gerne ein eigenes Bild von Waldtraene.  :-)
« Letzte Änderung: So, 29. Juni 2014, 00:30 von Wa-hya » Gespeichert

Bedenkt, dass alle Geschöpfe dieser Welt heilig sind und darum entsprechend behandelt werden wollen.

(Hechaka Sapa, Sioux)
Wa-hya
Burgbewohner
***
Offline Offline

Beiträge: 94


ICQ Messenger - 359726456 Yahoo Instant Messenger - wahya89
Profil anzeigen WWW E-Mail
« Antworten #1 am: Mo, 05. Januar 2015, 20:28 »

Falls hier Waldträne-Fans "herumstreunern" sollten: Es gibt seit kurzem auch ein Waldträne-Fanforum... Ist noch sehr frisch und außer mir (als Admin) ist leider noch keiner drin, aber was nicht ist, kann ja noch werden... ;-)

http://waldtraene-fans.forumieren.com/
Gespeichert

Bedenkt, dass alle Geschöpfe dieser Welt heilig sind und darum entsprechend behandelt werden wollen.

(Hechaka Sapa, Sioux)
Chade
Legendärer Radiopate
Edelleute
****
Offline Offline

Beiträge: 163


Vale, mi fili! Officium me alio vocat!


Profil anzeigen E-Mail
« Antworten #2 am: Fr, 09. Januar 2015, 16:22 »

Hey,

ich habe die beiden auf dem Festival Mediaval kennen gelernt.
Da schliesse ich mich an, schöne Musik wird hier erschaffen.
Gespeichert

Vale, mi fili! Officium me alio vocat!
Seiten: [1]
  Drucken|  
 
 


News: Herzlich Willkommen im Forum. Bitte lest unsere Forenregeln im Orakel.


SMF 2.0.12 | SMF © 2016, Simple Machines Radio Legende by nimue © 2011