RLboard
So, 19. August 2018, 19:33 *
News: Herzlich Willkommen im Forum. Bitte lest unsere Forenregeln im Orakel.
Willkommen. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Ducas Pfefferkuchen  (Gelesen 605 mal)
DucaRar
Forenlegende
*****
Offline Offline

Beiträge: 322


Profil anzeigen E-Mail
« am: Mo, 06. November 2017, 20:25 »

Wer es unbedingt probieren möchte:

1,5kg Mehl
500g Zucker
750g Zuckerrübensirup (die gelben Pötte von Grafschafter)
2 Teelöffel Zimt
15g gemahlene Nelke
15g gemahlener Kardamon
geraspelte Schale von einer Zitrone
3 Eier
neutrales Öl (öhm steht da so xD ich mach immer nur ein zwei kleine Spritzer, aber ich nehme an, dass man das angesichts der Menge an flüssigem Zeugs glatt weglassen kann)
15g Hirschhornsalz (in etwas kaltem Wasser oder den Eiern vorher lösen)
15g Pottasche (in etwas Wasser warm lösen)

500g Kuvertüre
Palmöl (nur ein bisl)
Zuckerstreusel



Das Zuckerrübenkraut aufkochen und den Zucker darin lösen.
Zu den übrigen Zutaten in eine Schüssel geben und gründlich verrühren.
Dies ohne kräftige Küchenmaschine am besten von Hand.
Und der Vollständigkeit halber, die Eier erst dazu geben, wenn der restliche Teig
      ungefähr auf Handwärme abgekühlt ist.
3-4mm dünn ausrollen, ausstechen und bei 220 Grad ungefähr 6 Minuten backen.
Nach fertig kommt bei diesen Plätzchen sehr schnell seeeehr knusprig, daher gut im Auge behalten.

Die Kekse mit der geschmolzenen Schokolade und den Zuckerstreuseln großzügig verzieren.
Ich nehme am liebsten Vollmilch und reichlich Streusel, aber Zartbitter ist genau so möglich.
Selbstverständlich auch mit Zuckerguss, je nach Geschmack von süß bis zitronig.

Guten Hunger und nicht alles auf einmal essen  :sonne_grin: :lol:
« Letzte Änderung: Mo, 20. November 2017, 23:06 von DucaRar » Gespeichert
Unkas
Laboreule
RadioTeam
Fabelwesen
*****
Offline Offline

Beiträge: 1061



Profil anzeigen E-Mail
« Antworten #1 am: Mo, 06. November 2017, 22:23 »

Ach, die waren aber auch wirklich lecker. Ich persönlich hätte die Schokoladenglasur nicht gebraucht.  :-]
Gespeichert
Thanika
Geselle
**
Offline Offline

Beiträge: 36



Profil anzeigen E-Mail
« Antworten #2 am: Mi, 08. November 2017, 12:46 »

Die landen definitiv auf der diesjährigen Weihnachtsback-Liste :-D Danke für das (aktualisierte) Rezept hier :)
Gespeichert
Nimue
Radiogründerin
Administrator
Fabelwesen
******
Offline Offline

Beiträge: 1947



Profil anzeigen E-Mail
« Antworten #3 am: Sa, 18. November 2017, 11:38 »

...
neutrales Öl
...

 :denker: wieviel denn von dem Öl? so isses mir zwecks nachbacken etwas unspezifisch  ;-)
Gespeichert

Auge um Auge bedeutet nur, dass die Welt erblindet.
Unkas
Laboreule
RadioTeam
Fabelwesen
*****
Offline Offline

Beiträge: 1061



Profil anzeigen E-Mail
« Antworten #4 am: Sa, 18. November 2017, 21:45 »

So, nachdem wir nun gefühlte 697 Lebkuchen gebacken haben (in real warn's vielleicht nur 696) darf ich mal alle anderen vor der Menge des zustande kommenden Lebkuchenteiges warnen. Die Hälfte wäre wahrscheinlich auch schon propper gewesen.

Aber lecker sind alle 698!!!  :lol:
Gespeichert
DucaRar
Forenlegende
*****
Offline Offline

Beiträge: 322


Profil anzeigen E-Mail
« Antworten #5 am: Mo, 20. November 2017, 23:07 »

Jaaa, Omas Rezepte sind schonmal was ungenau;)
Ich habe ja schon alle Messerspitzen, Tee- und Esslöffel in vertretbare Mengenangaben übersetzt ;)
Beim Öl mach ich auch immer nur ein klein wenig nach Gefühl aus dem Handgelenk ;)


Und die Menge erscheint viel, aber wie man auf dem Treffen gesehen hat lösen die sich förmlich in Luft auf :)
Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

News: Herzlich Willkommen im Forum. Bitte lest unsere Forenregeln im Orakel.


SMF 2.0.12 | SMF © 2016, Simple Machines | Mods by SMFSimple.com Radio Legende by nimue © 2011