RLboard
Sa, 02. März 2024, 15:16 *
News: Herzlich Willkommen im Forum. Bitte lest unsere Forenregeln im Orakel.
Willkommen. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Foren Übersicht|    zur Homepage|    Live Hören|   Hilfe| Suche| Einloggen| Registrieren|  
Seiten: [1]
  Drucken|  
Autor Thema: Im Ton vergriffen und begrabscht!  (Gelesen 5138 mal)
Drosselbart
Forenlegende
*****
Offline Offline

Beiträge: 393


https://www.amazon.de/hz/wishlist/ls/2JO8LFDWY92HH


Profil anzeigen E-Mail
« am: So, 28. Mai 2017, 17:26 »

....klickt doch nicht alles an, was sich so sensationsgeil anhört - Clickbaiting ist ein Problem! Aber wenn ihr schon mal hier seit möchte ich euch an einigen (Zwischen-)Ergebnissen und Arbeitsprozessen teilhaben lassen mit denen ich mich seit gestern beschäftige: dem Töpfern.

Zuletzt irgendwann in der Grundschule mit Knete gemacht, habe ich vor einiger Zeit 5 Kilo Soft-Ton gekauft und über mich im Umgang mit diesem Material. Gerade eben habe ich mich an etwas figürlichem versucht: einer Darstellung der Venus! Ein reizvolles Thema, wenn man mit feuchten Händen über die weiche Masse streichelt und dem Körper dabei Form gibt  :pfeif:

Leider habe ich wohl nicht ausreichend Talent, aus dem Stegreif die Venus von Milo zu reproduzieren, daher habe ich mich erstmal ein einer etwas vereinfachten (die Haare....) Variante der Venus von Willersdorf versucht. Derzeit trocknet sie vor sich, das Foto entstand während dieses Vorgangs [natürlich die jugendfreie Version!]

Ich stelle bisher fest: Tongrabscherei macht mir persönlich recht viel Spaß :D
Gespeichert

Unkas
Laboreule
RadioTeam
Fabelwesen
*****
Offline Offline

Beiträge: 1205



Profil anzeigen E-Mail
« Antworten #1 am: So, 28. Mai 2017, 20:38 »

Ah ... äh ... ja.  :confused:

Die künstlerischen Dimensionen überlappen sich anscheinend.  :denker:

Aber ... es/sie hat was...  :daumendreh2:
« Letzte Änderung: So, 28. Mai 2017, 20:41 von Unkas » Gespeichert
Marktstreunerin
Burgbewohner
***
Offline Offline

Beiträge: 87


Cogito, ergo toctoc: Ich denke, also spinn ich


Profil anzeigen E-Mail
« Antworten #2 am: So, 28. Mai 2017, 20:59 »

Hehe, gar nicht übel.
Aber ja, Töpfern macht Spaß. Die Fingerfertigkeit übt sich. Ich hatte Glück / Pech, dass meine Mutter Töpferlehrerin war unter anderem. War toll, weil man jederzeit mal was machen konnte. Bloß konnte sie alles so viel besser  :-(.
Gespeichert

Cogito, ergo toctoc: Ich denke, also spinn ich (in jederlei Hinsicht) :-D
Drosselbart
Forenlegende
*****
Offline Offline

Beiträge: 393


https://www.amazon.de/hz/wishlist/ls/2JO8LFDWY92HH


Profil anzeigen E-Mail
« Antworten #3 am: So, 28. Mai 2017, 21:45 »

Aber ... es/sie hat was...  :daumendreh2:

Naja, die alte Dame hat sich gut gehalten für die 29 500 Jahre, die sie auf dem Buckel hat. Nach so einer Zeit darf auch mal ein kosmetisches Umstyling statt finden - zum beispiel mit einer schlichteren, pflegeleichteren Frisur ;)

https://de.wikipedia.org/wiki/Venus_von_Willendorf
Gespeichert

Unkas
Laboreule
RadioTeam
Fabelwesen
*****
Offline Offline

Beiträge: 1205



Profil anzeigen E-Mail
« Antworten #4 am: So, 28. Mai 2017, 22:34 »

Aaaah, verstehe. Jetzt finde ich sie gar nich so übel.
Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken|  
 
 


News: Herzlich Willkommen im Forum. Bitte lest unsere Forenregeln im Orakel.


SMF 2.0.12 | SMF © 2016, Simple Machines Radio Legende by nimue © 2011